Der Träumer

Ein Kammermusikprogramm für 3 Musiker

Werke von

Honoré d’Ambruis (1660-1702)
Michel de la Barre (1675–1745) 

Louis Couperin (1626-1661) 
Francois Couperin (1668-1733) 
Marin Marais (1656-1728)
Michel Pignolet de Montéclair (1667-1737)

Sopran, Viola da Gamba, Cembalo

Die Komponisten und Musiker der barocken Zeit sahen ihre vornehmste Aufgabe darin, durch Klang Stimmungen zu schaffen und ihre Zuhörerschaft mit Wohlgefühl zu bewegen. Bei diesem Konzert nehmen wir uns vor, genau eine solche Stimmung herzustellen wie am französischen Hof, wo die "Airs de Cour", "Brunettes" und andere Kantaten für eine Atmosphäre von Fülle und Aufgeklärtkeit sorgten und für ihre Subtilität und Feinheit hochgepriesen wurden.

Die Viola da Gamba und das Cembalo waren zwei Instrumenten jener Zeit die berühmt waren für die kleine Szenen die sich in ihren Repertoires abspielten. Werke mit Titeln wie "Die geheimnissvolle Hindernisse" und "Der Träumer" laden uns ein, von ihrer feinen Weltflucht und Pracht zu kosten.

©2017 Christopher Berensen